JAHRESBERICHT 2020

Report 2020 » Download

Jahresbericht 2020 - Stadt- und Standortmarketing 4.0

2020 war für uns alle ein außergewöhnliches Jahr – die weltweite COVID-19-Pandemie hat unser privates wie berufliches Leben durcheinandergewirbelt. Sie hat uns vor Herausforderungen gestellt, aber auch Chancen für Neuanfänge aufgezeigt. Das Team von Einbeck Marketing hat dieses besondere Jahr genutzt, um sich mit einer neuen Struktur zukunftsfähiger aufzustellen. Events sind ein wichtiger Baustein im Stadt- und Standortmarketing, ebenso wichtig sind aber auch die Entwicklung der Innenstadt sowie die Positionierung als Wirtschaftsstandort und attraktiver Lebensmittelpunkt. In diesem Jahresbericht möchte wir Sie über unsere neuen Ansätze, Aktivitäten und Projekte informieren – und Sie einladen, gemeinsam mit uns die Zukunft zu gestalten.

Der Städtewettbewerb der Zukunft ist ein Wettbewerb um Menschen – um neue Bürger, Rückkehrer, Besucher, Investoren, Unternehmer und Fachkräfte. Einbeck hat großes Potential sich hier zu profilieren – als weltoffener Wirtschaftsstandort, als historische Fachwerkstadt und als attraktiver Lebensmittelpunkt in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Als vor einem Jahr bekannt wurde, dass ich das Stadtund Standortmarketing von Einbeck übernehmen werde, war es vor allem eine Frage, die mir immer wieder gestellt wurde: Warum willst du die Metropole Berlin gegen das beschauliche Einbeck tauschen? Die Antwort ist ganz einfach: Ich liege damit im Trend!

In den kommenden Jahren werden kleine und mittlere Städte in Deutschland eine Renaissance erleben. Dieser Megatrend wird von Zukunftsforschern progressive Provinz genannt. Die Sehnsucht nach Urbanität hat den Peak erreicht und kehrt sich wieder um – Menschen aus den Metropolen wird es in Dörfer, kleinere Städte und ländliche Regionen ziehen. Die Menschen finden hier etwas, was ihnen die Großstadt nicht geben kann – zwischenmenschliche Beziehungen und ein Gefühl von Dazugehörigkeit.

Es ist die Suche nach Überschaubarkeit, nach sozialem und kulturellem Leben. COVID-19 hat diese Entwicklung noch beschleunigt. Zentrale Aufgabe des Stadtmarketings von morgen ist es, diese Veränderungen aus der DNA der Stadt heraus proaktiv zu gestalten. Gemeinsam mit anderen städtischen Akteuren wirtschaftliche und sozialkulturelle Profilierungsfelder zu entwickeln, die urbane Lebensqualität zu verbessern und mit konsistentem Storytelling die eigenen Stärken zu kommunizieren.

Im Stadtmarketing werden Teilstrategien zusammengeführt – sie unterscheiden sich nach Zielgruppen, Akteuren und inhaltlichen Schwerpunkten. Denn das Gesicht einer Stadt besteht aus vielen Facetten – nur, wenn sie aufeinander abgestimmt sind, wird ein starkes positives Außenbild erkennbar. Alle Treiberthemen müssen zusammenhängend gedacht werden, auch wenn jedes eine eigene Strategie erfordert – sei es die Entwicklung des dynamischen Wirtschaftsstandortes, die der modernen Einkaufsstadt, die touristische Destination oder die Stadt als multifunktionaler Lebensmittelpunkt.

Letztendlich muss Stadtmarketing aber auch immer visionär sein – und über den Status Quo hinausblicken, es muss Fragen formulieren: Wie wollen die Menschen in Zukunft leben? Was muss ein Standort bieten, um für Fachkräfte, Investoren und neue innovative Unternehmen interessant zu sein? Welche Ansprüche haben die Menschen zukünftig an ländliche Urbanität? Was erwarten sie von einer multifunktionalen Stadt? Einbeck Marketing möchte gemeinsam mit Ihnen – den Bürgern, den Unternehmen, der Stadtverwaltung, der Politik ... – die Zukunft des Mittelzentrums Einbeck gestalten.

Herzlichst
Anja Barlen-Herbig
(Geschäftsführung)